RezeptCreator
Rezeptauswahl: Toltscha - Lukulluseis - Kraeuterbagel - Spritzgebaeck (20 Stueck) - Gefuellte Sellerieknollen mit Tomatenrisotto - Schwaebischer Fischeintopf - Schinkenfleckerl - Gefluegelpastetchen - Flensburger Schnitten - Knoblauch-Vinaigrette
 

Gebackener Pecorino

Schnelles Abendgericht mit geduenstetem Blattspinat und ohne Fleisch.

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 0h:00min
Kochzeit: 0h:00min
Fertig in: 0h:20min
Herkunftsland: Deutschland
 
Das brauchen Sie dazu:
 

4 duenne Scheiben mittelalten Pecorino
1/2 Knoblauchzehe
4 EL Olivenoel
4 feuerfeste Teller

Blattspinat:
500 g Blattspinat
1/2 Knoblauchzehe
3 EL Zitrone oder 4 EL Weisswein
frisch gemahlener Pfeffer, Salz

 
Und so wirds gemacht:
 
Die Oberflaeche der feuerfesten Teller mit der halben Knoblauchzehe einreiben und mit etwas Olivenoel einfetten. Auf jeden Teller lege man je eine Scheibe Pecorino, die man mit dem restlichen Olivenoel betraeufele.
Ofen auf 180?C vorheizen.

Den Blattspinat abspuelen, alte Blaetter aussortieren, harte Stiele rausschneiden und in einen ausreichend grossen Topf geben.
Unter Einwirkung von maessiger Hitze wird der Spinat bald aufgeben und in sich zusammensacken.
Ist der Spinat zusammengeschrumpft, giesse man nun den Zitronensaft oder den Weisswein hinzugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Mittlerweile (etwa nach 10 bis 15 Minuten) sollte der Pecorino ins Schwitzen gekommen sein und auch schon leicht goldbraun. Den Kaese moeglichst heiss servieren und dazu den Spinat servieren.
 
 
Zur Druckansicht
Home | BMI Rechner | Kontakt - Impressum | Datenschutz



Rezeptauswahl: Apfel-Igel - Eberswalder Spritzkuchen - Printen - Truthahn mit Apfelfuellung - Lieblingskekse - Apfelbeignets - Schweinefilet mit Backpflaumen-Apfel-Fuellung - Ungarische Gulaschsuppe - Baseler Kaesefondue - Zwieback -Schichtspeise