RezeptCreator
 

Eberswalder Spritzkuchen

Spritzkuchen ist ein Gebaeck aus Brandteig, der in Fett ausgebacken wird. Ist recht einfach und unkompliziert.

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 0h:20min
Kochzeit: 0h:10min
Fertig in: 0h:40min
 
Das brauchen Sie dazu:
 

100 g Butter
1/4 l Milch
200 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
1 Prise Salz
130 g Mehl
50 g Staerkemehl
5 Eier
25 g Zucker
1 Paeckchen Vanillezucker
1 TL Backpulver

 
Und so wirds gemacht:
 
Milch, Butter und Salz in einem Topf kurz aufkochen, dann von der Flamme

nehmen. Mehl und Staerkemehl dazugeben, gut durchruehren und auf kleiner Flamme zu einem glatten Kloss vermengen. Den Kloss in eine Schuessel geben, nach und nach

die Eier darunterruehren, zuletzt Backpulver, Zucker und Vanillezucker daranruehren. Mit dem Spritzbeutel Kraenze mit einem Durchmesser von 3 bis 4 cm auf

gefettetes Pergamentpapier spritzen (in drei Schichten uebereinander); Papier mit den Kraenzen nach unten in heisses Ausbackfett geben und abziehen, wenn sich

die Kraenze geloest haben. Die Spritzkuchen von beiden Seiten goldgelb backen, herausnehmen, abtropfen lassen und mit der Zitronenzuckerglasur ueberziehen, die

aus dem Puderzucker, Zitronensaft und etwas warmem Wasser hergestellt wird.
 
 
Zur Druckansicht
Home | BMI Rechner | Kontakt - Impressum | Datenschutz



Rezeptauswahl: Seelachs asiatische Art - Zarzuela - Labskaus - Schweinefilet mit Backpflaumen-Apfel-Fuellung - Kaninchenpfanne - Karpfen gefuellt - Champignoncremsuppe - Hafenschnitten - Meraner Tomatensuppe - Ukrainische Eierschnitzel