RezeptCreator
 

Bouillabaisse

Eine Bouillabaisse darf nicht endlos gekocht werden, sondern soll so auf den Tisch kommen, dass das Fischfleisch noch bissfest ist und zusammenhaelt.

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 0h:40min
Kochzeit: 0h:30min
Fertig in: 2h:00min
 
Das brauchen Sie dazu:
 

1 kg Seefisch verschiedener Sorten
5 EL Olivenoel
2 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
2 Tomaten
1 Kartoffel
1 Fenchelknolle
Thymian, Petersilie, 3 Wacholderbeeren,
Salz, Pfeffer, Paprika, Curry
1 Messerspitze Safran
1/4 Glas Weisswein
10 Miesmuscheln
125 g Mayonnaise,
Knoblauchpulver
4 Scheiben Weissbrot

 
Und so wirds gemacht:
 
Den Fisch putzen und zerschneiden, aus den Abfaellen Fischbruehe kochen und

spaeter zum Auffuellen verwenden.

Im grossen Topf Olivenoel erhitzen, grob gehackte Zwiebeln mit zerdruecktem Knoblauch, geschnittenen Tomaten, Kartoffel und Fenchel darin anschwitzen. Das feste

Fischfleisch mit den Gewuerzen dazugeben, mit Wein und
Bruehe auffuellen und 10 Minuten kochen.

Weicheres Fischfleisch und Muscheln (aus der Dose) dazugeben, alles bei starker Hitze in 5 bis 8 Minuten garen.
Fisch herausnehmen und auf vorgewaermter Platte anrichten. Bruehe passieren und abschmecken.

Mayonnaise mit Knoblauchpulver verruehren, die Weissbrotscheiben damit bestreichen, auf Teller geben und mit Bruehe uebergiessen.

Das Fischfleisch und restliche Mayonnaise gesondert reichen.

Fischfleisch und -suppe werden grundsaetzlich getrennt serviert.
 
 
Zur Druckansicht
Home | BMI Rechner | Kontakt - Impressum | Datenschutz



Rezeptauswahl: Schinkenkanapees - Rumaenisches Kartoffelgericht - Brotspeise - Pilzlendenschnitten - Lauchsalat - Kaffee-Extrakt - Pfirsichsosse - Hammelbraten (lecker) - Salamibroetchen - Ausgebackene Kirschen