RezeptCreator
 

Kaninchenpfanne

Rustikales Widrezept zu dem Feldsalat, Gurkensalat, sauer eingemachte Bohnen oder marinierte Selleriestuecke gereicht werden.

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 0h:20min
Kochzeit: 1h:00min
Fertig in: 1h:30min
 
Das brauchen Sie dazu:
 

Keulen und Laeufchen von 1 Kaninchen
100 g Speck
1 Essloeffel oel
750 g Kartoffeln
2 Porreestangen
1 Moehre
1 Essloeffel Tomatenmark
1/4 l Bruehe
Salz, Pfeffer, Kuemmel, Majoran

 
Und so wirds gemacht:
 
Die Kaninchenkeulen teilen, so dass sie etwa die Groesse eines

Vorderlaeufchen haben, alle Fleischstuecke gut waschen, mit Salz und Pfeffer einreiben und mit duennen Speckscheiben umwickeln oder festbinden. Eine feuerfeste

Form mit oel ausstreichen, die in sehr duenne Scheiben geschnittenen rohen Kartoffeln im Wechsel mit ebenfalls sehr duennen Porree- und Moehrenscheiben

einschichten, die einzelnen Lagen mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer, gehacktem Kuemmel und etwas Majoran wuerzen,
die Bruehe auffuellen. Die in Speck gehuellten Kaninchenfleischstuecke flach darauf anordnen und das Ganze unzugedeckt etwa 60 Minuten in der Herdroehre garen.

Bei Bedarf nachwuerzen. Dazu Feldsalat, Gurkensalat, sauer eingemachte Bohnen oder marinierte Selleriestuecke reichen.
 
 
Zur Druckansicht
Home | BMI Rechner | Kontakt - Impressum | Datenschutz



Rezeptauswahl: Blaubeer-Bavaroise - Herzhafter Bratapfel - Mangoldeintopf - Kartoffelsalat mit Pilzen - Kirsch-Fruchtmilch - gebratener Hartkaese (Saganaki Regato) - Geeister Melonensalat - Gazpacho - Stachelbeer-Chutney - Vinaigrette