RezeptCreator
Rezeptauswahl: Currykraut - Bayrischer Serviettenkloss - Raeucherfischkanapees - Ungarische Gulaschsuppe - Bandnudeln mit weissen Trueffeln - Cappuccino- Creme - Gefuellter Paprika - Schichteis - Polnische geschmorte Pilze - Haferflockensuppe mit aepfeln
 

Salsa romesco

Romescoschote (spanische, scharfe Paprikaschote) schmeckt hervorragend sowohl zu Meeresfruechten als auch zu Fleisch.

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 2h:10min
Kochzeit: 0h:15min
Fertig in: 2h:30min
Herkunftsland: Spanien
 
Das brauchen Sie dazu:
 

1 getrocknete Romesco-Paprikaschote oder 1 frische, scharfe rote Chilischote
1 Scheibe Weissbrot ohne Rinde, ca. 40 g
2 EL Olivenoel
4 grosse Knoblauchzehen
60 g abgezogene Mandeln
2 grosse, reife Strauchtomaten oder 2 mittelgrosse Fleischtomaten
Salz
Frisch gemahlener Pfeffer
2-3 EL Sherryessig

 
Und so wirds gemacht:
 
Die getrocknete Romescoschote 2 Stunden in heissem Wasser einweichen oder die Chilischote putzen, entkernen und hacken.

Das Weissbrot wuerfeln und im oel goldbraun braten. Die Knoblauchzehen abziehen und halbieren. Das Brot aus der Pfanne heben und die Knoblauchzehen mit den Mandeln anbraten. Ebenfalls herausheben und samt dem Brot in einen Moerser geben.

Die Tomaten blanchieren, haeuten, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch grob hacken. Die Tomatenwuerfel bei starker Hitze in der Pfanne wenden, damit sie Fluessigkeiten verlieren.

Die Tomaten mit den anderen angebratenen Zutaten im Moerser stossen und dabei die Gewuerze nach und nach zugeben. Zuletzt etwas oel zugiessen, bis die Salsa zwar noch dick, aber geschmeidig ist.
 
 
Zur Druckansicht
Home | BMI Rechner | Kontakt - Impressum | Datenschutz



Rezeptauswahl: Chicoreesalat - Weinsosse - Knusperwaffeln - Ananasbissen - Kaninchenbraten - Kartoffelsalat mit Sahnesosse - Flensburger Schnitten - Salsa San Silvestro - Vanillekipfel - Schwaebischer Brotpudding