RezeptCreator
Rezeptauswahl: Hackfleischstippe - Reissuelzchen auf Wurst - Eier - Spargelsalat - Leberrouladen - Wildschweinbraten - Grissini (laengliche Gebaeckstangen) mit Schinken - Pfirsicheis Melba - Kopenhagener Lendenschnitten - Schlichte Kartoffelschuessel - Butterherzen
 

Curryrahmnudeln

Leichtes Pastarezept. Passt sehr gut zu Pute oder anderem Gefluegel.

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 0h:20min
Kochzeit: 0h:15min
Fertig in: 0h:35min
Herkunftsland: Deutschland
 
Das brauchen Sie dazu:
 

Knoblauchzehen - klein gehackt
1/2 - 1 Essl. Curry (Vorsicht je nach Schaerfe)
1/8 l Milch
1/8 l Sahne
1 1/2 Handvoll blanchiertes Gemuese:
Lauch, Zucchini, Sellerie, Spinat (frisch od. gefroren),
... viel frisches Basilikum, Petersilie, Karotten
ca. 400g Bandnudeln od. aehnliche Nudeln

 
Und so wirds gemacht:
 
Den geputzten Spinat in kochendem

Wasser kurz blanchieren, herausnehmen und im kaltem Wasser abschrecken, klein schneiden, klein gehackte Zwiebeln und Knoblauch in heisser Butter angehen

lassen, Spinat dazugeben.
In Olivenoel den gehackten Knoblauch anduensten, darin den Curry ca. 5-7 Min. anschwitzen, Milch aufgiessen und leicht aufkochen lassen, Sahne aufgiessen, leicht

aufkochen und eindicken,
mit Salz, Pfeffer und Oregano wuerzen,
blanchiertes Gemuese zugeben, jedoch ohne Spinat und Basilikum, ca. 10 Min. koecheln lassen.
In der Zwischenzeit Nudeln al-dente kochen, die Nudeln in die Sosse geben und gut durchruehren, Spinat, Basilikum und Petersilie unterheben.
Statt das Gemuese zu blanchieren, kann es auch in oel angeduenstet werden.

Passt auch zu Pute oder anderem Gefluegel.

Quelle: segeln-mediterran.de
 
 
Zur Druckansicht
Home | BMI Rechner | Kontakt - Impressum | Datenschutz



Rezeptauswahl: Mokka, tuerkisch - Moehren in Marsala - Dorschfilet im Gemuesebett - Chilenische Seeaalsuppe - Radicchio-Feldsalat mit Orangen - Borsdorfer Schweinsfilet - Schweinefilet ueberbacken - Berliner Sauerkrauttopf - Othelloschnitten - Schweizer Kaesehappen