RezeptCreator
Rezeptauswahl: Potsdamer Auflauf - Lauchsalat - Kaesetaler - Holunderbluetenkaltschale - Slowakische Eiscreme - Paprikaschiffchen - Orangentee - Pikanter Liptauer - Rucolasauce - Quark-Auflauf mit aepfeln
 

Brathaehnchen

Tipp: Als Bratfett eignet sich besonders gut kleinwuerfelig geschnittener Speck, nach dem Auslassen mit etwas Margarine oder oel vermischt.

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 0h:20min
Kochzeit: 0h:50min
Fertig in: 1h:30min
Herkunftsland: Deutschland
 
Das brauchen Sie dazu:
 

1 Haehnchen
Salz
1/2 Zwiebel
1/8 1 saure Sahne
1 bis 2 Teeloeffel Staerkemehl
Paprika oder Pfeffer

Zutaten fuer die Fuellung, siehe unten.

 
Und so wirds gemacht:
 
Das bratfertig vorbereitete Haehnchen innen und aussen mit

Salz einreiben und in reichlich heissem Fett ringsum goldbraun braten, dabei von Zeit zu Zeit mit Bratfett beschoepfen. Kleinwuerfelig geschnittene Zwiebel und

etwas kochendes Wasser zugeben. Das Fleisch zugedeckt gar werden lassen, aus der Fluessigkeit nehmen und warm halten. In der sauren Sahne das Staerkemehl

verquirlen und damit den Bratsatz binden. Mit Salz und Paprika abschmecken.

Fuellung:
200 g Hackfleisch (halb Rind, halb Schwein) mit 1 fein geschnittenen kleinen Zwiebel, 50 g eingeweichtem, fest ausgedruecktem Weissbrot, 2 Essloeffel Tomaten-

oder Paprikamark, 1 Ei, Salz und Paprika oder Pfeffer, nach Belieben auch ein wenig abgeriebener Zitronenschale verarbeiten.
 
 
Zur Druckansicht
Home | BMI Rechner | Kontakt - Impressum | Datenschutz



Rezeptauswahl: Lamm mit einer Sauce aus Roten Rueben - Gebratene Tauben - Saumagen - Bukarester Krautgericht - Junge Wuerzgans in Sahnesosse - Brandenburger Kaesesalat - Feines Ragout - Atlantikcocktail - Kartoffelpastete - Tarator