RezeptCreator
Rezeptauswahl: Leberpastete - Sellerieschnitten - Nudelauflauf mit Weinsosse - Avocado-Fruchtsalat - Haschee aus Bratenresten - Suess-scharfe Kuerbisspalten - Apfelpfanne - Quarkspeise - Kaesetuermchen - Ukrainische Eierschnitzel
 

Gaensepfeffer

Das Rezept ist fuer eine frische Gans. Ihr koennt aber auch fertiges Gaenseklein aus der Kuehltruhe nehmen.

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 0h:20min
Kochzeit: 1h:00min
Fertig in: 1h:20min
Herkunftsland: Deutschland
 
Das brauchen Sie dazu:
 

Gaenseklein
1 Bund Wurzelwerk
80 g Margarine
65 g Mehl
1 Tasse Gaenseblut
1/2 Lorbeerblatt
4 bis 5 Gewuerzkoerner
1 Stueck Zitronenschale
Ingwer, Salz

 
Und so wirds gemacht:
 
Vorbereitetes Gaenseklein in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. In erhitzter

Margarine Mehl braeunen. Nach und nach so viel Gefluegelbruehe zugiessen, dass eine saemige Sosse entsteht. Wuerzen, unter staendigem Ruehren mehrfach aufkochen lassen

und durchschlagen. Das von den Knochen geloeste Fleisch, nach Belieben durch anderes gares Fleisch ergaenzt, klein schneiden und in der Sosse anrichten. -

Backobst, mit einem Stueck Zimtrinde und zwei Nelken in etwas Gefluegelbruehe gekocht, kann mit dem Gaensepfeffer vermischt werden.
 
 
Zur Druckansicht
Home | BMI Rechner | Kontakt - Impressum | Datenschutz



Rezeptauswahl: Kuerbiscremesuppe mit Borretschblueten - Dattelkekse - Sauerkrautsuppe - Aal gruen - Ueckermuender Sauerkrauttopf - Schwarzer Magister - Kuerbis-Kartoffelbrei - Apfelkloesschen - Fischbratlinge mit Kartoffeln - Fischsouffli