RezeptCreator
Rezeptauswahl: Reisauflauf mit Spinat - Tsatsiki - Salsa Verde (Gruene Sauce) - Dressing - Claudia - - Garnierte Wildsteaks - Tschechische Kuttelpfanne - Pfannkuchen mit Pilzen und Appenzeller - Hafenschnitten - Nudelauflauf mit Weinsosse - Kassler Rippenspeer im Teigmantel
 

Kaninchenbraten nach Bozener Art

Kaninchenfleisch kann ausserdem zu Vogtlaendischem Neunerlei, Frikassee, Ragout, Pastete oder Auflauf verwendet werden.

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 0h:20min
Kochzeit: 0h:30min
Fertig in: 1h:10min
Herkunftsland: Italien
 
Das brauchen Sie dazu:
 

1 Kaninchenruecken
Salz, Paprika oder Pfeffer
4 Wacholderbeeren
60 g Speck
1 bis 2 Zwiebeln
1/2 kleiner Sellerie
Kaninchenbruehe oder Wasser
Butterreis aus 11/2 Tassen Reis
4 bis 6 Essloeffel geriebener Kaese
2 Teeloeffel Staerkemehl
Zitronensaft

 
Und so wirds gemacht:
 
Den in Stuecke geteilten Kaninchenruecken mit Salz, Paprika und zerdrueckten

Wacholderbeeren einreiben. Speckwuerfelchen in erhitztem Fett auslassen, das Fleisch darin anbraten, die halbierte Zwiebel und den in Stifte geschnittenen

Sellerie zugeben. So viel heisse Kaninchenbruehe oder Wasser auffuellen, dass die Fleischstuecke mindestens bis zur Haelfte bedeckt sind, und gar schmoren. Den

Butterreis auf einer vorgewaermten Platte mit geriebenem Kaese bestreuen, das Fleisch darauf anrichten und mit der durchgestrichenen, gebundenen und mit

Zitronen saft abgeschmeckten Sosse uebergiessen.
Kaninchenfleisch kann ausserdem zu Vogtlaendischem Neunerlei, Frikassee, Ragout, Pastete oder Auflauf verwendet werden.
 
 
Zur Druckansicht
Home | BMI Rechner | Kontakt - Impressum | Datenschutz



Rezeptauswahl: Roter Wirsing - Rouladenspiess nach Puszta-Art - Krokantkaltschale - Bernburger Taeubchen - Pute in Champignonsosse - Gefluegelsalat - Gewuerzkuchen - Luebbenauer Haehnchen - Tomatenkraut - Bandnudeln mit Kraeutern