RezeptCreator
Rezeptauswahl: Sommersalat - Spaghetti mit Basilikumsosse - Terrassenplaetzchen - Pikanter Hasenruecken - Schwenkkartoffeln nach Bauernart - Tomateneier im Glas - Eierschnitten - Wuerziger Haehnchensalat - Vanilleeis - Curry- Cremesuppe Anna
 

Carbonada criolla

Die Zutaten zur Carbonada criolla wirken auf den ersten Blick ueberraschend. Aber das Ergebnis schmeckt auch europaeischen Zungen ausgezeichnet. Die Carbonada darf nicht suppig ausfallen.

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 0h:20min
Kochzeit: 1h:00min
Fertig in: 1h:30min
Herkunftsland: Argentinien
 
Das brauchen Sie dazu:
 

1 kg Rind - oder Kalbfleisch
100 g Schweineschmalz
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 Paprikaschoten,
1 Bund Suppengruen
1/2 Sellerieknolle
1 Lorbeerblatt
3 Pfefferkoerner
Salz, Majoran, Cayennepfeffer,
Thymian, Petersilie
1/4 l Weisswein
1/2 Fleischbruehe
4 Kartoffeln
250 g Kuerbisfleisch
2 aepfel
1 kleine Dose Maiskoerner
2 Pfirsiche
200 g Weintrauben
100 g garer Reis

 
Und so wirds gemacht:
 
Das Fleisch in Gulaschwuerfel schneiden und in Fett anbraten.
Zwiebeln mit zerdrueckter Knoblauchzehe, von Kernen und Scheidewaenden befreiten und geschnittenen Paprikaschoten und geschnittenen Tomaten gesondert anroesten,

zum Fleisch geben. Suppengruen, geschnittene Sellerie und Gewuerze dazugeben, Wein und Bruehe angiessen und das Gericht etwa 60 Minuten bei maessiger Hitze

duensten.
Gewuerfelte Kartoffeln, Kuerbis und aepfel dazugeben, nach 15 Minuten Maiskoerner, Pfirsiche und Weintrauben hinzufuegen, kurz vor der Fertigstellung den garen

Reis untermischen.

Die Carbonada abschmecken und im Topf oder in einer ausgehoehlten Kuerbishaelfte zu Tisch geben.

Quelle: ingchen.de
 
 
Zur Druckansicht
Home | BMI Rechner | Kontakt - Impressum | Datenschutz



Rezeptauswahl: Hackfleischeintopf - Ceylon-Tee-Punsch - Rinderfilet mit pikanter Kruste - Kartoffelragout - Thueringer Kniekaeulchen - Suesse Fruchtsosse - Leckerer Rohkostteller - Speckbohnen - Pesto zu Pasta - Kirsch Cobbler